Deutsch English

Manufacturer information

Nuts & Bolts Verlag
More products

Manufacturer

Categories

Quick purchase

Please enter the article no. from our catalogue.

Complete Programm

More about...

New products

German 15cm sIG33 auf Fgst.Panzer II, III and StuIG33

German 15cm sIG33 auf Fgst.Panzer II, III and StuIG33
Zoom image

32,90 EUR

7 % VAT incl. excl. Shipping costs

Shipping time: No stock, if ordered, restock in about 3-4 weeks

Product no.: 32-NB44
German 15cm sIG33 auf Fgst.Panzer II, III and StuIG33
Nuts & Bolts Vol.44:
15 cm s.I.G. 33 auf Fgst. Pz.Kpfw. II, III and Sturminfanteriegeschütz 33“

Die Sturminfanteriegeschütze haben einen festen Platz in der Bewaffnung der Grenadiereinheiten. Das erst realisierte Fahrzeug war das Sturminfanteriegeschütz auf Basis des Fahrgestells des Pz.kpfw. I Ausf. B. Diesen Typ hat Jürgen Wilhelm ausführlich in NB Vol. 19 beschrieben. Die beiden Versionen auf dem Fahrgestell des Pz.Kpfw 38 Grille Ausf. H und M sind in den NB Bänden 22 und 26 behandelt worden.

Hier widmen wir uns nun neben dem gezogenen Geschütz, welches wir in Ergänzung zur Vorstellung in Vol. 19 noch einmal mit historischen und Museumsfotos zeigen, den Fahrzeugen auf Basis der Pz.Kpfw. II und III. Das s.IG. 33 auf Fahrgestell des Pz.Kpfw. II wurde für den Einsatz in Nordafrika konstruiert. Die zwölf Fahrzeuge der Serienausführung wurden auch tatsächlich in Nordafrika eingesetzt, erwiesen sich dort aber für diesen Kriegsschauplatz als denkbar ungeeignet, da der Motor des Pz.Kpfw. II in den heißen klimatischen Bedingungen Nordafrikas vom Gewicht des Geschützes völlig überlastet war und regelmäßig ausfiel. Eines dieser Geschütze wurde in Nordafrika auch auf ein Fahrgestell eines Pz.Kpfw. III Ausf. H aufgesetzt, vermutlich nach dem Ausfall des zunächst verwendeten Fahrgestells des Pz.Kpfw. II. Auch diesen Truppenumbau stellen wir hier vor. Als drittes Fahrzeug präsentieren wir hier das Sturminfanteriegeschütz 33, bei dem das s.I.G 33 auf Reparaturfahrgestelle des Sturmgeschützes III verschiedener Ausführungen aufgesetzt wurde. Konstruiert für den Straßenkampf in Stalingrad kamen die ersten zwölf Fahrzeuge dort auch noch tatsächlich zum Einsatz, die weiteren zwölf Fahrzeuge konnten Stalingrad mit den geplanten Entsatztruppen nicht mehr erreichen und wurden in den folgenden Kämpfen der Heeresgruppe Süd mindestens bis Ende 1943, vielleicht aber sogar bis Ende 1944 aufgebraucht. Während die in Nordafrika eingesetzten Fahrzeuge mangels überlebender Exemplare anhand von historischen Originalfahrzeugen vorgestellt werden, präsentieren wir das Sturminfanteriegeschütz 33 sowohl anhand historischer Aufnahmen wie auch anhand Museumsfotos des einzig überlebenden Fahrzeugs, welches heute in Russland im Patriot Park in Kubinka ausgestellt ist.

204 Seiten A4, Leimbindung,
ca. 275 Fotos, davon 199 historische Fotos aus Vorschriften und Einsätzen in s/w, z.T. erstmalig veröffentlicht;
142 Farbfotos der noch existierenden Fahrzeuge in Museen und privaten Sammlungen, 34 Farbfotos von 5 Modellen,
deutsch / englische Bildunterschriften, 64 Seiten deutsch / englischer Text, 37 Tabellen, 41 Seiten Maßstabszeichnungen aller Versionen im Maßstab 1:35 von Lieven DeConinck,
12 Farbtafeln mit verschiedenen Tarnschemen von Laurent Lecocq incl. Markierungen und 4 Kriegsstärke-Nachweisungen KStN der mit diesen Fahrzeugen ausgerüsteten Einheiten
 
 
 
 
German 15cm sIG33 auf Fgst.Panzer II, III and StuIG33 German 15cm sIG33 auf Fgst.Panzer II, III and StuIG33 German 15cm sIG33 auf Fgst.Panzer II, III and StuIG33 German 15cm sIG33 auf Fgst.Panzer II, III and StuIG33

This Product was added to our catalogue on Monday 13 September, 2021.

Terms

Shopping cart

You do not have any products in your shopping cart yet.

Welcome back!

E-mail address:
Password:
Forgot your password?

Newsletter subscription

E-mail address:

Customer group


Customer group: Guest

Parse Time: 0.152s